Flirten beim ersten Date - auf die Vorbereitung kommt es an

Im Internet kursieren viele psychologische Tipps von selbst ernannten Experten, die das erste Date bereichern sollen. Manche Singles machen sich anscheinend zu viele, andere zu wenige Gedanken. BildWer von uns hat nicht schon ein böses Erwachen beim ersten Date erlebt? Ich erinnere mich spontan an zwei Treffen, die total schief gingen. In meinem Geiste sehe ich mich gerade alleine (!) am Leverkusener Hauptbahnhof stehen; es ist Sommer 1999, 03:46 Uhr morgens - aber das ist eine andere Geschichte, lassen wir das lieber.
Im "Tagespiegel" gibt eine junge Dame ihre wichtigsten Date-Regeln zum besten. Einiges klingt recht interessant, anderes verwundert.
Die Redakteurin ist zunächst der Meinung, dass missglückte Dates vor allem durch mangelhafte Vorbereitung verursacht würden. Daher lautet ihr erster Tipp, dass man sich in Lokalitäten treffen sollte, in denen eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit vorherrscht, dass man auf ein bekanntes Gesicht trifft. Dadurch wäre das Risiko einer unerwünschten peinlichen Begegnung der "dritten Art" (Ex-Partner, Mutter, Vater o.Ä.) gleich mal auf null minimiert.
Ferner rät sie von Dates ab, bei denen einer den anderen zu sich nach Hause einlädt. Wie sollte man nämlich unter solchen Voraussetzungen Einfluss auf die Auswahl des Dinners nehmen können? Eine böse Überraschung, etwa Rucolasalat inklusive Kleckergefahr, kann bei heimischen Treffen schon ihr hässliches Haupt erheben.
Die wichtigste Regel lautet: Treffen Sie, wenn das Date in einer externen Lokalität stattfindet, unbedingt als erstes ein. Dann kann man den besten Platz, licht- und überblickstechnisch betrachtet, einnehmen.
Sie kommt letztlich auf das zweischneidige Thema Sonnenbrille zu sprechen. Ihr Rat: Sonnenbrille geht immer! Das heißt, mithilfe des "Sonnenfahrrads" kann man inkognito die Umgebung nach dem bald eintreffenden Date abscannen. Alle Anwesenden - und das Date selbst - würden somit den Eindruck vermittelt bekommen, man säße einfach in der Sonne würde ein Buch lesen.
Nun, es ist klar, dass hier ausschließlich Anregungen angesprochen werden, die die Date-Vorbereitungen betreffen. Den ersten Tipp kann man meines Erachtens beherzigen, die restlichen sind doch sehr speziell und bringen in den meisten Fällen wohl nicht den erhofften Effekt. Außerdem ist offensichtlich, dass sich alle Vorbereitungen in Wohlgefallen auflösen, sobald sich die beiden das erste Mal in die Augen schauen.

Quelle: www.elitepartner.de/km/magazin

Narben im Gesicht steigern den Marktwert bei Männern

In der Schule sind sie Außenseiter, Jahre später zählen sie zu den Attraktiven: Männer mit Narben im Gesicht. Frauen bevorzugen sie für kurzfristige sexuelle Abenteuer. Behauptet zumindest eine neue Studie. BildWer von uns hat nicht schon ein böses Erwachen beim ersten Date erlebt? Ich erinnere mich spontan an zwei Treffen, die total schief gingen. In meinem Geiste sehe ich mich gerade alleine (!) am Leverkusener Hauptbahnhof stehen; es ist Sommer 1999, 03:46 Uhr morgens - aber das ist eine andere Geschichte, lassen wir das lieber.
Im "Tagespiegel" gibt eine junge Dame ihre wichtigsten Date-Regeln zum besten. Einiges klingt recht interessant, anderes verwundert.
Die Redakteurin ist zunächst der Meinung, dass missglückte Dates vor allem durch mangelhafte Vorbereitung verursacht würden. Daher lautet ihr erster Tipp, dass man sich in Lokalitäten treffen sollte, in denen eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit vorherrscht, dass man auf ein bekanntes Gesicht trifft. Dadurch wäre das Risiko einer unerwünschten peinlichen Begegnung der "dritten Art" (Ex-Partner, Mutter, Vater o.Ä.) gleich mal auf null minimiert.
Ferner rät sie von Dates ab, bei denen einer den anderen zu sich nach Hause einlädt. Wie sollte man nämlich unter solchen Voraussetzungen Einfluss auf die Auswahl des Dinners nehmen können? Eine böse Überraschung, etwa Rucolasalat inklusive Kleckergefahr, kann bei heimischen Treffen schon ihr hässliches Haupt erheben.
Die wichtigste Regel lautet: Treffen Sie, wenn das Date in einer externen Lokalität stattfindet, unbedingt als erstes ein. Dann kann man den besten Platz, licht- und überblickstechnisch betrachtet, einnehmen.
Sie kommt letztlich auf das zweischneidige Thema Sonnenbrille zu sprechen. Ihr Rat: Sonnenbrille geht immer! Das heißt, mithilfe des "Sonnenfahrrads" kann man inkognito die Umgebung nach dem bald eintreffenden Date abscannen. Alle Anwesenden - und das Date selbst - würden somit den Eindruck vermittelt bekommen, man säße einfach in der Sonne würde ein Buch lesen.
Nun, es ist klar, dass hier ausschließlich Anregungen angesprochen werden, die die Date-Vorbereitungen betreffen. Den ersten Tipp kann man meines Erachtens beherzigen, die restlichen sind doch sehr speziell und bringen in den meisten Fällen wohl nicht den erhofften Effekt. Außerdem ist offensichtlich, dass sich alle Vorbereitungen in Wohlgefallen auflösen, sobald sich die beiden das erste Mal in die Augen schauen.

Quelle: www.elitepartner.de/km/magazin

Single-TV

Das erste Lifestylemagazin mit Tipps, Trends und Kuriositäten für Singles! JEDEN ZWEITEN DIENSTAG NEU FÜR EUCH!

Single-TV 7: Singles beim Benimm-Training
Single-TV 6: Singles beim Golfen
Single-TV 5: Single-Rallye quer durch Hamburg
Single-TV 4: Hinter den Kulissen
Single-TV 3: Ran an den Löffel
Single-TV 2: Der Liebes Knigge uvm.
Single-TV 1: Liebe geht durch den Magen

Auf der Suche nach dem richtigen Partner? Kultivierte Singles finden Sie bei ElitePartner.de

468 x 60 Standard Variante 4